Notar- und Rechtsanwaltskanzlei in Stadtlohn

In Stadtlohn wurde ein ehemaliges villenähnliches etwa 90 Jahre altes Wohngebäude umfassend umgebaut und saniert. Außerdem wurde dem Bestandsgebäude ein eingeschossiger Erweiterungsbau hinzugefügt.

In dem sanierten Bestandsgebäude und der Erweiterung befindet sich eine Kanzlei. Dort Arbeiten jetzt insgesamt 24 Personen, davon 6 Rechtsanwälte und Notare.

Bestandgebäude sowie die eingeschossige Erweiterung zeigen sich als eigenständige Gebäude.

Das sanierte Bestandsgebäude hat einen Außenputz mit weißgrauem Anstrich.

Sockel, Traufe und Fenster sind farblich akzentuiert.

Weitere Außenmaterialien sind das vorhandene rote Ziegeldach sowie grün patiniertes Kupfer für die Kaminverkleidungen, Regenrinnen und Fallrohre.

Der Erweiterungsbau ist bewusst als kubusförmiger Baukörper geplant .Er hat eine Verblendung aus Zechenbrandziegeln in schwarz-blau-bunter Farbgebung. Dachkanten sowie Teilflächen in der Fassade sind handwerklich mit einer vor bewitterten Zink-Doppel-Stehfalztechnik verkleidet.

Die weißen Fenster für Altbau und Neubau lassen beide Gebäude wiederum harmonisch erscheinen und verschmelzen ohne dass das Bestandsgebäude seine Eigenständigkeit verliert.

Auch im inneren der Gebäude sind Bestand und Erweiterung bewusst erkennbar und ablesbar, jedoch sind Farben und Materialien aufeinander abgestimmt.

Folgende Nutzflächen stehen zur Verfügung:

  • 630 m² – sanierter Bestand
  • 250 m² – Erweiterung

Bei einem Grundstück von 1950 m² Gesamtfläche.

Die Außenanlagen wurden entsprechend der neuen Nutzung völlig neu geplant und gestaltet.

Im Herbst 2011 wurde die Kanzlei fertiggestellt und übergeben.


Zurück
 

Dieser Eintrag wurde geschrieben am Montag, 5. März 2012.